Blaulicht

Zu spät eingeordnet

09.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Ein Fahrstreifenwechsel hat am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall an der Autobahnanschlussstelle Kirchheim-West geführt. Ein 57-jähriger Pololenker befuhr gegen 15.20 Uhr die B 297 von der Stadtmitte kommend in Richtung Reudern. Viel zu spät wechselte er von der Geradeausspur auf den Linksabbiegestreifen in Richtung München. So konnte er nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen den dort verkehrsbedingt stehenden Passat eines 19-Jährigen. Die Kollision war so heftig, dass der Passat in den Straßengraben abgedrängt wurde. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, der Schaden beträgt rund 5000 Euro.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen