Blaulicht

Zu schnell auf der B 313

09.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (lp). Zu hohe Geschwindigkeit ist bei Unfällen mit schweren Personenschäden Unfallursache Nummer eins. Am Dienstag zwischen 17.30 und 21 Uhr wurden von der Verkehrspolizei an einer Kontrollstelle auf der B 313 bei Wendlingen fast 240 Fahrer beanstandet. 202 von ihnen müssen mit einem Verwarnungsgeld rechnen, weil sie bis zu 20 Stundenkilometer zu schnell waren. Bei weiteren 36 Fahrzeugführern war die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 um bis zu 40 Stundenkilometer überschritten, sodass eine Bußgeldanzeige auf sie zukommt. Weitere zwei Verkehrsteilnehmer waren um mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell, der unrühmliche Spitzenreiter war mit 126 unterwegs. Diese beiden Fahrer erwartet neben einem Bußgeld auch ein Fahrverbot.

Bilderstrecken

Blaulicht

Rotlicht missachtet

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Der Fahrer eines Klein-Lkw hat am Dienstagnachmittag eine rote Ampel übersehen und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Der 42-Jährige war kurz nach 14.30 Uhr mit seinem Ford Transit auf der K 1255 vom Airfield herkommend in Richtung Stetten unterwegs. An der…

Weiterlesen

In Wohnung eingestiegen

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Einbrecher sind am Dienstagabend in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Grimmstraße eingestiegen. Über ein gekipptes Fenster hatten sich die Täter in der Zeit zwischen 18 und 22.15 Uhr Zugang verschafft. Die Langfinger durchsuchten alle Zimmer der…

Weiterlesen

Lkw blieb auf Bahngleis stehen

NÜRTINGEN (lp). Dank funktionierender Warnhinweise und eines aufmerksamen Zugführers hat es am Montagnachmittag keine Kollision zwischen der Neuffener Tälesbahn und einem auf den Schienen stehenden Sattelzug gegeben. Ein 34-Jähriger befuhr kurz nach 15 Uhr mit dem Lkw die Metaboallee und wollte…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen