Blaulicht

Zahlreiche Verstöße

29.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Polizei und Zoll kontrollierten auf dem Festplatz wieder Laster

NÜRTINGEN (lp). Zoll und Polizei haben am Montag zwischen 11.30 und 17 Uhr in Nürtingen auf dem Festplatzgelände eine gemeinsame Kontrolle des gewerblichen Güterkraftverkehrs vorgenommen und zahlreiche Verstöße, Ordnungswidrigkeiten und auch Straftaten festgestellt. Sie kontrollierten insgesamt 25 Sattel-, Lastzüge und Sprinter. Nur wenige Fahrzeuge und Fahrer blieben ohne Beanstandung. Acht Fahrern musste die Weiterfahrt untersagt werden, weil ihre Fahrzeuge technische Mängel aufwiesen oder überladen waren, sie selbst ihre Ruhezeiten nicht eingehalten hatten oder nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügten. Insgesamt wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von über 10 000 Euro erhoben.

Ein marokkanischer Sprinterfahrer hatte sein Fahrzeug gleich um fast 90 Prozent überladen, es wurde aus dem Verkehr gezogen. Bei einem Fahrer eines griechischen Kühllastzugs wurden erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen und Verstöße gegen die Sozialvorschriften festgestellt; Fahrten und Lenkzeiten waren nur lückenhaft dokumentiert. Bis zur Bezahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 5500 Euro musste er sein Gefährt stehen lassen. Ein bosnischer Sattelzugfahrer hatte zwar einen Führerschein, aber nicht für den 40-Tonner. Das Gespann musste ein zweiter Fahrer übernehmen, der aber erst weiterfahren durfte, nachdem die abgefahrenen Reifen gewechselt worden waren. Auch ein bulgarischer Lkw wurde wegen erheblicher technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. Gegen einen polnischen Sprinterfahrer wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet, weil er ein verbotenes Pfefferspray bei sich hatte. Gegen einen bayerischen Fahrer einer österreichischen Sattelzugmaschine wird wegen Kennzeichenmissbrauchs ermittelt, weil er mit einem österreichischen Probefahrtkennzeichen auf deutschen Straßen unterwegs war.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen