Blaulicht

Wildunfall mit Folgen

05.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHLAITDORF (lp). Am Samstagabend befuhr ein 53-jähriger Stuttgarter mit seinem BMW die B 27 auf dem rechten Fahrstreifen von Tübingen in Richtung Stuttgart, als plötzlich ein Reh von rechts auf die Straße lief. Der 53-Jährige erfasste das Tier, das auf der Fahrbahn verendete. Ein nachfolgender 48-jähriger Opel-Fahrer aus Esslingen erkannte die Situation zu spät. Er konnte zwar noch ausweichen, kam jedoch ins Schleudern und prallte frontal gegen die Mittelleitplanke. Der 48-Jährige wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 9000 Euro. Wegen des Unfalls musste die B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart für zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehren Reutlingen und Walddorfhäslach waren mit fünf Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen