Blaulicht

Wilde Flucht vor der Polizei

26.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Ein 43 Jahre alter Peugeot-Fahrer hat sich am Samstagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Kreise Esslingen und Göppingen geliefert, bei der neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Der Wagen war in Weilheim einer Polizeistreife aufgefallen, weil der Fahrer beim Erkennen des Streifenwagens bei Rotlicht die Einmündung überquert und anschließend sein Fahrzeug auf 100 Stundenkilometer in Richtung Holzmaden beschleunigt habe. Wie die Polizei weiter mitteilt, überholte der Fahrer kurz vor dem Kreisverkehr Holzmaden mehrere vorausfahrende Pkw. Den Kreisverkehr verließ er sofort wieder nach rechts in die Bahnhofstraße, wobei er mehrere Pkw im Gegenverkehr gefährdete. Weiter ging seine rasante Fahrt nach Aichelberg und Zell unter Aichelberg in Richtung Hattenhofen, wobei immer wieder Verkehrsteilnehmer gefährdet worden seien. Kurze Zeit später wurde der rote Peugeot auf einer Wiese in Hattenhofen verschlossen abgestellt aufgefunden. Der 43-jährige Fahrer wurde von einer Streife des Polizeireviers Göppingen im Ortsgebiet Hattenhofen gestellt und festgenommen. Wie sich herausstellte, hat er keinen Führerschein. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, da nicht auszuschließen war, dass er unter Medikamenteneinfluss stand. Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Polizei sucht nun Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die von dem 43-Jährigen gefährdet wurden, unter Telefon (0 70 21) 50 10.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken Unfall verursacht

NÜRTINGEN (lp). Ein 31-jähriger BMW-Fahrer hat am frühen Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr einen spektakulären Unfall verursacht, bei dem hoher Sachschaden entstanden war. Der junge Mann befuhr die geradlinig verlaufende Kapellenstraße aus Richtung Vendelaustraße kommend in Richtung Werastraße.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen