Blaulicht

Wieder soll ein Apfel schuld sein

16.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (lp). Ein in den Fußraum gefallener Apfel war mit die Ursache für einen Auffahrunfall am Dienstagmittag auf der Römerbrücke. Einem 56-jährigen Audilenker, der in Richtung Köngen unterwegs war, passierte das Missgeschick kurz nach 13.30 Uhr. Er bremste leicht ab und bückte sich nach vorne. Eine 25-jährige Polofahrerin verringerte ebenfalls ihre Geschwindigkeit. Ein 49-jähriger Mitsubishilenker hinter ihr bemerkte dies zu spät und schob ihren Polo auf den Audi. Die 25-Jährige sowie drei Insassen in ihrem Fahrzeug mussten leicht verletzt behandelt werden. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen