Blaulicht

Warnung vor Ringbetrügern

21.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Seit einiger Zeit sind Betrüger mit dem sogenannten „Ringaufhebetrick“ unterwegs. Die Täter heben einen goldfarbenen Ring vor den Füßen meist älterer Menschen auf und fragen, ob sie ihn verloren hätten. Da dies nicht der Fall ist, wollen sie den Angesprochenen den Ring gegen Zahlung eines kleinen Bargeldbetrages überlassen: Bei Abgabe in einem Fundbüro würden diese ja nach einem halben Jahr den Goldring zurückbekommen. Die Prägungen „585“ oder „14k“ im Ring sollten Echtheit vortäuschen, doch er ist nahezu wertlos. Bei der Esslinger Polizei und beim Fundamt Esslingen wurden mehrere Ringe abgegeben, bei Juwelieren wollten mehrere Kunden solche Ringe schätzen lassen. Bei den Tätern handelt es sich nach Recherchen der Polizei meist um Südosteuropäer.

Die Polizei warnt davor, sich auf Geschäfte mit angeblichen Findern von Goldringen einzulassen, und bittet Zeugen oder Opfer, sich unter Telefon (07 11) 3 99 00 zu melden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken Unfall verursacht

NÜRTINGEN (lp). Ein 31-jähriger BMW-Fahrer hat am frühen Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr einen spektakulären Unfall verursacht, bei dem hoher Sachschaden entstanden war. Der junge Mann befuhr die geradlinig verlaufende Kapellenstraße aus Richtung Vendelaustraße kommend in Richtung Werastraße.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen