Blaulicht

Vor Polizeikontrolle abgehauen

28.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Nachdem ein 20-jähriger Autofahrer versucht hat, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, muss er nun für geraume Zeit zu Fuß gehen. Am frühen Samstagmorgen fuhr der junge Mann mit seinem Ford Fiesta auf der Neuffener Straße in Richtung Frickenhausen. Auf Höhe der Carl-Benz-Straße sollte er einer Polizeikontrolle unterzogen werden. Die Haltezeichen missachtete er und fuhr über den Breiten Weg in die Egerländer Straße, wo er sogar das Licht am Auto ausschaltete. Kurz vor der Einmündung in die Hermann-Löns-Straße streifte er den Außenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Golf.

Trotzdem fuhr er weiter in den Rilkeweg, bis er schlussendlich an der Einmündung in die Gerhart-Hauptmann-Straße anhielt und sich der Polizeistreife stellte, welche ihm während der gesamten Fahrt mit Blaulicht gefolgt war. Die erlaubten 30 Stundenkilometer überschritt der 20-Jährige zum Teil mehr als deutlich. Bei der Kontrolle wurde nicht nur festgestellt, dass er mit mehr als einem Promille Alkohol im Blut unterwegs war, sondern auch noch unter Einwirkung von weiteren Betäubungsmitteln stand. Zudem führte er eine kleine Menge Cannabis mit sich. Er muss sich nun auf mehrere empfindliche Anzeigen und eine längere Zeit ohne Führerschein einstellen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken Unfall verursacht

NÜRTINGEN (lp). Ein 31-jähriger BMW-Fahrer hat am frühen Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr einen spektakulären Unfall verursacht, bei dem hoher Sachschaden entstanden war. Der junge Mann befuhr die geradlinig verlaufende Kapellenstraße aus Richtung Vendelaustraße kommend in Richtung Werastraße.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen