Blaulicht

Von massiven Baum gestoppt

15.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DEIZISAU (lp). Weil er betrunken gefahren ist, hat ein 23-jähriger Fahrer eines VW-Busses am späten Sonntagabend auf der B 10 in Höhe Deizisau einen Verkehrsunfall verursacht. Sein Fahrzeug wurde völlig zerstört.

Der VW-Fahrer befuhr gegen 22.30 Uhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe Deizisau kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelleitplanke. Daraufhin übersteuerte der junge Mann sein Fahrzeug, woraufhin er über die gesamte Fahrbahn nach rechts schleuderte und in die Leitplanke krachte. Sein Wagen wurde durch den Einschlag aufgestellt, kippte über die Leitplanke und überschlug sich. Schließlich prallte der VW gegen einen massiven Baum, der das Fahrzeug endgültig stoppte.

Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde der Renault einer 25-Jährigen beschädigt, die hinter dem Unfallverursacher in gleicher Richtung unterwegs war.

Der Unfallverursacher hatte bei dem Unfall gleich in mehrfacher Hinsicht großes Glück. Er selbst wurde nur leicht verletzt, die 25-Jährige blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutliche Anzeichen von Alkoholeinfluss beim Unfallverursacher fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wurde sein Führerschein einbehalten. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung. Sein Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 12 000 Euro.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen