Blaulicht

Unglückliches Ausweichmanöver

16.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (lp). An einer Engstelle in der Steinbruchstraße kam es am Dienstagabend bei einem Ausweichmanöver zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Audi A3 in Richtung Unterdorfstraße. Als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, steuerte er zur Vermeidung einer Kollision seinen Wagen nach rechts und touchierte einen geparkten Audi A4.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf einen davor stehenden Ford Focus geschoben. Der Audi des Unfallverursachers war durch den Aufprall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf über 10 000 Euro belaufen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Dieb auf frischer Tat geschnappt

FILDERSTADT-BERNHAUSEN (lp). Beim Versuch ein Auto auszuplündern ist ein 18-Jähriger am späten Donnerstagabend geschnappt worden. Der alkoholisierte und unter Drogen stehende Heranwachsende war gegen 22.45 Uhr in der Nürtinger Straße einem Fahrzeugbesitzer in seinem BMW aufgefallen. Mehrere…

Weiterlesen

In Firma eingestiegen

WEILHEIM/TECK (lp). Diebe sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 19 und 5.30 Uhr, über ein Fenster in das Büro einer Firma in der Siemensstraße eingebrochen. Anschließend wuchteten sie die Bürotür auf und gelangten so in die übrigen Gebäudeteile. Aus einem Lager entwendeten die…

Weiterlesen

Von der Bremse abgerutscht

REICHENBACH/FILS (lp). Mit einem Fahrrad ist ein 13-jähriger Junge am Donnerstagnachmittag in der Seestraße gegen ein Auto gefahren. Gegen 17 Uhr war der Bub auf dem Gehweg der Bahnhofstraße unterwegs und wollte an der Einmündung zur Seestraße abbremsen. Wohl weil er von der Bremse rutschte,…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen