Blaulicht

Unfreiwilliger Stopp der Tälesbahn

30.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstagnachmittag kurz hinter Nürtingen zu einem liegengebliebenen Zug der Tälesbahn gerufen. Gegen 12.15 Uhr löste sich während der Fahrt in Richtung Frickenhausen ein vorübergehendes am Triebwagen angebrachtes Messgerät. Der Zug rollte darüber, wodurch der Tank leckgeschlagen wurde. Verletzt wurde niemand. Die rund 30 Fahrgäste gingen zu Fuß in Richtung Nürtingen oder nach Frickenhausen weiter. Rund 200 Liter Diesel sickerten bis zum Eintreffen der Feuerwehr in den Bahndamm. Vertreter der im Landratsamt angesiedelten Unteren Wasserbehörde und der Eisenbahngesellschaft waren vor Ort. Um ein Versickern im Erdreich zu verhindern, wurde ein Unternehmen mit dem sofortigen Abtragen eines Teils des Schotterbetts beauftragt (Foto). Bis auf Weiteres bleibt die eingleisige Strecke gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Der Sachschaden am Triebwagen wird von der Polizei vorläufig auf rund 20 000 Euro geschätzt. lp/Foto: Feuerwehr Nürtingen

Bilderstrecken

Blaulicht

Mit Hubschrauber in die Klinik

NECKARTENZLINGEN (lp). Am Freitag gegen 16.45 Uhr befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Klein-Lkw die Landesstraße von Bempflingen Richtung Neckartenzlingen. Zwischen den beiden Ortschaften wollte er nach links auf einen Wirtschaftsweg einbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt überholte ein nachfolgender…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen