Blaulicht

Unfälle durch Schneeglätte

26.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Gegen 7.15 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Fiat Punto die Straße zwischen Oberboihingen und Reudern. In einer Linkskurve kam sie auf schneebedeckter Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und ihr Fahrzeug überschlug sich. Sie wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Eine 40-jährige Mercedeslenkerin musste gegen 7.40 Uhr zwischen Wernau und Freitagshof in einer Fahrzeugschlange abbremsen. Auf schneebedeckter Fahrbahn geriet ihr Fahrzeug ins Rutschen und landete im Straßengraben. Ein Abschleppwagen war zur Bergung notwendig. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Auf den Schienen der Stadtbahn endete gegen 8.20 Uhr die Fahrt eines 51-jährigen Opellenkers. Der Mann war auf der Kreuzbrunnenstraße in Ostfildern von Nellingen herkommend Richtung Scharnhauser Park unterwegs. Auf rutschiger Fahrbahn kam er nach rechts von der Straße ab. Anschließend beschädigte der Opel zwei Verkehrszeichen, bevor er auf den Schienen zum Stehen kam. Der Lenker einer herannahenden Stadtbahn konnte glücklicherweise rechtzeitig anhalten, keiner der Fahrgäste wurde dabei verletzt. Der Opellenker blieb ebenfalls unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 3000 Euro. Der Schienenverkehr war für eine Stunde unterbrochen.

Aufgrund mehrerer querstehender Lkw war der Verkehr in der Zeit von 7 bis 9.15 Uhr auf der Gutenberger Steige beeinträchtigt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Schlecht angezogen

NÜRTINGEN (pm). Ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro ist die Folge einer nicht oder nicht ausreichend angezogenen Handbremse. Dies führte am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr in der Richard-Wagner-Straße zu einem Verkehrsunfall. Beim Abstellen seines Golfs sicherte der 79-jährige Fahrer seinen Wagen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen