Blaulicht

Überhitztes Ofenrohr

09.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Ein überhitztes Ofenrohr in einer Wohnung in der Kapfstraße war in der Nacht zum Mittwoch Auslöser für einen Einsatz der Rettungskräfte. Gegen 1 Uhr bemerkte eine 24 Jahre alte Frau starken Rauchgeruch und stellte fest, dass das Rauchrohr eines Ölofens rotglühend war. Sofort verständigte sie die Feuerwehr und weckte weitere Anwesende. Zu einem offenen Brand war es nicht gekommen. Die Feuerwehr belüftete die verrauchte Wohnung. Möglicherweise haben in Brand geratene Rußablagerungen das Rohr so stark überhitzen lassen. Damit es nicht so weit kommt, müssen Rauchrohre regelmäßig gereinigt werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Mit Messer angegriffen

WERNAU (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in Wernau ist es am frühen Sonntagmorgen gegen 1.50 Uhr zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern im Alter zwischen 20 und 31 Jahren gekommen. Als sich die Streitigkeiten in eine Küche der Unterkunft verlagerten, ergriff…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen