Blaulicht

Todesursache ermittelt

08.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Am Montagmittag (wir berichteten) waren, kurz nach zwölf Uhr, ein 29-jähriges Ehepaar und ihre beiden drei und vier Jahre alten Kinder in ihrem Einfamilienhaus in Esslingen-Mettingen leblos aufgefunden worden. Die jetzt durchgeführten Obduktionen bestätigten den Verdacht einer Kohlenmonoxidvergiftung als Todesursache. Das Gas entsteht bei Verbrennungsvorgängen, weshalb unter anderem auch die im Haus verbaute Heizungsanlage im Fokus der Ermittlungen stand. Wie sich dabei herausstellte, hat sich ein von der Heiztherme zum Kamin führendes Verbindungsrohr aus dem Kaminrohr gelöst. Die mögliche Ursache hierfür sowie die Frage, inwiefern das Kohlenmonoxid dadurch ins Haus gelangen konnte, soll nun ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Sachverständiger klären. Die Ermittlungen dauern an.

Bilderstrecken

Blaulicht

Dachstuhl brannte

ESSLINGEN (lp). Am Samstag gegen 17 Uhr wurde der Polizei der Brand eines Mehrfamilienhauses in Esslingen gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes in der Kreuzstraße drang bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl des Gebäudes, woraufhin die Feuerwehr Esslingen…

Weiterlesen

Flüchtige Wohnungseinbrecher

BEMPFLINGEN (lp). Zwei männliche Einbrecher sind am Freitag um 19.40 Uhr in der Großbettlinger Straße von einer heimkehrenden Bewohnerin überrascht worden. Sie flüchteten dann über die Terrasse in Richtung Bahnhof und wurden zuletzt gesichtet, als sie dort die Bahngleise überquerten und in…

Weiterlesen

Betrunken gegen die Hauswand

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Hoher Sachschaden und eine verletzte Person waren die Folge eines Verkehrsunfalles im Ortsteil Stetten. Ein deutlich alkoholisierter 29-jähriger Smart-Lenker befuhr die K 1226/Stettener Hauptstraße von Echterdingen kommend in Richtung Stetten. In einer leichten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen