Blaulicht

Telefonbetrügern aufgesessen

30.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AICHWALD (lp). Am Dienstagmorgen ist in Aichwald ein 75-jähriger Mann Betrügern auf den Leim gegangen. Er erhielt ab 10.30 Uhr mehrere Anrufe eines Mannes und einer Frau, die angaben, sie seien vom Amtsgericht Berlin und ihm würde ein Schadensersatzbetrag in Höhe von 27 000 Euro zustehen. Um das Geld ausbezahlt zu bekommen, müsse er zuvor eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2830 Euro überweisen. Der gutgläubige Senior überwies über einen Geldtransferdienst die geforderte „Gebühr“ an eine Person in der Türkei. Telefonisch teilte er die Transaktionsnummer mit, damit hatten die Betrüger freie Hand und hoben das Geld ab.

Bilderstrecken

Blaulicht

Bekifft vor Polizei geflohen

NÜRTINGEN (lp). Eine Streife des Polizeireviers Nürtingen hielt am Mittwochabend, kurz vor 21 Uhr, hinter einem an der roten Ampel in der Neuffener-/Schulze-Delitzsch-Straße wartenden BMW. Beim Erkennen des Streifenwagens gab der BMW-Fahrer plötzlich Gas und fuhr bei Rot über die Kreuzung davon.…

Weiterlesen

Stoppschild missachtet

WERNAU (lp). Auf eine Vorfahrtsmissachtung ist ein Verkehrsunfall zurückzuführen, der sich am Donnerstagvormittag bei Wernau ereignet hat. Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr gegen 9.20 Uhr von der Bundesstraße 313 an der Abfahrt Wernau ab. Die anschließende Kreuzung mit der Kirchheimer Straße…

Weiterlesen

Einbruch in Wohnhaus

OBERBOIHINGEN (lp). Diebe sind in der Zeit zwischen Freitag 20 und Mittwoch 19.30 Uhr in ein leer stehendes Einfamilienhaus in einer Seitenstraße des Marbachwegs eingestiegen. Nachdem sie die Hauseingangstür aufgebrochen hatten, durchwühlten die Täter Schränke und Schubladen im ganzen Haus. Ob…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen