Blaulicht

Teddy in Brand gesetzt

23.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PLOCHINGEN (lp). Wegen vorsätzlicher schwerer Brandstiftung ermittelt der Polizeiposten Plochingen gegen Unbekannt, nachdem es am Montag gegen 18.15 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus Im Bruckenwasen gekommen war. Die Rauchmelder hatten angeschlagen, weshalb Anwohner die Feuerwehr verständigten. Als diese mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften am Brandort eintraf, waren keine offenen Flammen und nur noch geringe Rauchbildung bemerkbar. Wie sich zeigte, war an den Holzlatten eines Kellerverschlags ein Teddybär aus Stoff angelegt, der Teddy wurde in Brand gesetzt und das Feuer griff auf die Holzlatten über. Doch die Latten wurden lediglich im unteren Bereich angekokelt und die Flammen gingen von selbst aus. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Überraschte Einbrecher

PLOCHINGEN (lp). Durch einen Passanten sind vermutlich zwei Einbrecher am Donnerstagabend überrascht worden. Der Mann verließ um 22.45 Uhr eine Kneipe in der Brühlstraße und bemerkte, dass in einem danebenliegenden Geschäft hinten Licht brannte. Als er nachschaute, kamen ihm am Hintereingang…

Weiterlesen

Fußgänger übersehen

OSTFILDERN (lp). Vermutlich wegen der tiefstehenden Sonne hat ein Autofahrer am Donnerstagnachmittag in Kemnat einen Fußgänger auf dem Zebrastreifen übersehen. Der 66-Jährige folgte um 16.45 Uhr mit seinem Ford Fiesta von der Hauptstraße dem Straßenverlauf nach rechts in die Heumadener Straße.…

Weiterlesen

Teurer Bedienungsfehler

ESSLINGEN (lp). Fünf demolierte Autos, ein Sachschaden von etwa 22 000 Euro und ein Leichtverletzter sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Donnerstagabend auf der Spitalsteige in Esslingen ereignete. Ein 18-jähriger Esslinger wollte mit seiner 17-jährigen Begleiterin gegen 20.10 Uhr mit…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen