Blaulicht

Taschen in Autos reizen Diebe

14.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Ein Dieb trieb am Mittwoch in der Stadtmitte sein Unwesen. Zwischen 17 und 17.30 Uhr schlug er am Roßmarkt die Seitenscheibe eines Opel Corsa ein, um an eine sichtbar abgelegte Aktentasche und eine Lederhandtasche zu kommen. In den Taschen befanden sich nur Lernunterlagen, weshalb der Dieb seine Beute in einem Mülleimer in der Wehrneckarstraße entsorgte. In der Ritterstraße machte sich eventuell derselbe Dieb zwischen 15 und 17.30 Uhr an einem unverschlossen abgestellten Firmenwagen zu schaffen. Dort stahl er einen hellblauen Rucksack, ebenfalls mit relativ wertlosem Inhalt. Viele Fahrzeugbesitzer machen es Dieben leicht oder schaffen unbewusst Anreize. Die Polizei rät: „Schließen Sie Ihr Fahrzeug immer ab, auch wenn sie es nur kurz verlassen. Lassen Sie keine Wertsachen oder Taschen sichtbar im Fahrzeug liegen. Selbst leere Taschen schaffen für Diebe unnötige Anreize.“

Bilderstrecken

Blaulicht

Einfach weitergefahren

NECKARTAILFINGEN (lp). Ohne sich um die teuren Folgen seines Fehlverhaltens zu kümmern, ist ein 24-jähriger VW-Passat-Lenker nach einem Unfall am Montagnachmittag weitergefahren. Er fuhr gegen 15.45 Uhr auf die B 312 in Richtung Reutlingen auf und beachtete weder Stoppstelle, noch…

Weiterlesen

Streit um Parkplatz eskaliert

KIRCHHEIM (lp). Eine Diskussion mit Handgreiflichkeiten hat ein 20-jähriger Autofahrer am Montag am Schloßplatz angezettelt. Der junge Mann hatte seinen VW Caddy gegen 15.40 Uhr widerrechtlich auf einen privaten Stellplatz geparkt. Der 88-jährige Besitzer des Parkplatzes kam angefahren und…

Weiterlesen

Falsch abgebogen

NECKARTENZLINGEN (lp). Auf der B 312 krachten am Montg gegen 15.30 Uhr ein von einem 43-jährigen Alfa-Romeo-Lenker und ein VW-Bus zusammen. Der Alfa-Fahrer befuhr die Auffahrt Neckartenzlingen/Bempflingen zur Bundesstraße in Richtung Aichtal. An der Einmündung bog er unerlaubt nach links ab.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen