Blaulicht

Täter kommt aus Unterensingen

03.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ermordete Frau aus Walddorfhäslach hinterlässt zweijähriges Kind

WALDDORFHÄSLACH (red). Zwei Wochen lang galt eine 23-jährige Frau aus Walddorfhäslach als vermisst. Am Donnerstag verhaftete die Polizei einen 35-jährigen Mann aus ihrem Bekanntenkreis, der die Tat gestand und die Ermittler zum Leichnam der Frau in der Nähe von Horb führte.

Wie sich herausstellte, stammt der Mann aus Unterensingen und war ein Bekannter der Frau, die Mutter eines zweijährigen Jungen ist. Wie der „Reutlinger Generalanzeiger“ berichtet, hätten Nachbarn in der Nacht zum 10. August das Kind in der Wohnung weinen hören. Eine SMS der Frau gegen 3 Uhr sei eines ihrer letzten Lebenszeichen. Aus ermittlungstaktischen Gründen hält sich die Reutlinger Kriminalpolizei noch sehr bedeckt, was Tatablauf und Tatmotiv angeht. Der Mann befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Bilderstrecken

Blaulicht

Gasgeruch in Gaststätte

FILDERSTADT (lp). In einer Gaststätte in der Marktstraße von Bonlanden ist am Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, Gasgeruch festgestellt worden. Die Straße wurde abgesperrt und zwei Familien, die in dem Haus über dem Lokal wohnen, vorsorglich evakuiert. Anschließend führte die Feuerwehr und…

Weiterlesen

In Reihenhaus eingebrochen

WERNAU (lp). Einbrecher haben im Laufe des Mittwochs ein Reihenhaus in der Straße In der Wiedenhalde ins Visier genommen. In der Zeit zwischen 11 und 20 Uhr brachen die Täter eine Terrassentür auf und drangen in das Gebäude ein. Im Inneren durchsuchten sie Schränke und Schubladen und stießen…

Weiterlesen

VW Bus-Fahrer gesucht

FILDERSTADT (lp). Um Zeugenhinweise zu einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagmorgen am Kreisverkehr der Schulstraße/Plattenhardter Straße ereignet hat, bittet das Polizeirevier Filderstadt. Gegen 7.20 Uhr war ein aus Richtung des Erlebnisbades kommender VW Bus-Fahrer an den Kreisel…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen