Blaulicht

Streit wegen Unterbringung

31.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Wegen Nötigung und Vortäuschen einer Straftat ermittelt die Polizei gegen ein Asylbewerberpaar aus Nigeria nach einem Vorfall am Donnerstag gegen 17 Uhr in der Spitalsteige. Dem 36 und 33 Jahre alten Paar mit seinen beiden Kindern wurde von einem Mitarbeiter der Stadt eine Wohnung zugewiesen. Da diese wohl nicht ihren Vorstellungen entsprach, baten sie um eine andere Wohnung. Nach längerer Diskussion wurde das Ansinnen abgelehnt. Als der Mitarbeiter dann wegfahren wollte, stellte sich der 36-Jährige vor sein Auto. Nach einer weiteren etwa einstündigen Diskussion verständigte der Angestellte dann die Polizei, weil er immer noch am Wegfahren gehindert wurde. Auch die Polizeibeamten begutachteten die Wohnung und stellten keine Mängel fest. Nun stellten sich der 36-Jährige und seine 33-jährige Frau vor den Streifenwagen, um die Beamten am Wegfahren zu hindern. Diskussionen und mehrmaliges Beiseiteschieben blieben erfolglos, bis die 33-Jährige sich vor das Polizeiauto legte und bewusstlos stellte. Nachdem ihr Mann herumschrie, der Streifenwagen hätte seine Frau überrollt, nahm ein Rettungswagen die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung ins Krankenhaus. Danach beruhigte sich die Situation und der 36-Jährige bezog mit seinen Kindern die Wohnung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen. Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten Gambier…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen