Blaulicht

Streit eskalierte

09.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WOLFSCHLUGEN (lp). In der Nacht zum Sonntag ist ein Streit in einer Asylunterkunft in Wolfschlugen eskaliert. Ein 52-jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes rief gegen Mitternacht die Polizei, da er von einem Bewohner mit einem Messer bedroht wurde. Beim Eintreffen der ersten Polizeibeamten zeigte sich ein 33-jähriger Nigerianer äußerst aggressiv. Als er durchsucht werden sollte, schlug und trat er wild um sich. Zwei Polizeibeamte wurden so schwer verletzt, dass sie ärztlich behandelt werden mussten und ihren Dienst nicht fortsetzen konnten. Der 33-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier verbracht. Insgesamt waren sieben Streifenwagenbesatzungen und Polizeihunde im Einsatz, um die Situation zu beruhigen und eine Solidarisierung der anderen Bewohner mit dem 33-Jährigen zu verhindern.

Bilderstrecken

Blaulicht

Randale im Bordell

NÜRTINGEN (lp). Wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung, Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung wird gegen einen 27-jährigen Iraner ermittelt. Dieser hatte am Sonntag kurz nach 23 Uhr ein Nürtinger Bordell betreten und Sex verlangt. Über den Umfang der Leistungen kam es…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen