Blaulicht

Staus im Berufsverkehr

20.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (lp). Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr kam es nach einem Unfall gegen 6 Uhr auf der Überleitung der B 313 auf die B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 20-jähriger Neckartailfinger war mit seinem Audi A2 wegen eines technischen Defekts am rechten Fahrbahnrand der Überleitung liegen geblieben. Eine 28-jährige VW-Polo-Fahrerin erkannte den durch Warnblinkanlage abgesicherten Audi rechtzeitig. Da ein Ausweichen auf die linke Spur wegen des dichten Verkehrs unmöglich war, musste sie ihren Polo bis zum Stillstand abbremsen.

Ein nachfolgender 22-jähriger Unterensinger krachte trotz einer Notbremsung mit seinem Skoda Fabia ins Heck des Polos. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Polo auf den liegengebliebenen Audi geschleudert wurde. Alle drei Fahrzeuglenker wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Während der Fahrer des Audis nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen konnte, wurden die Polofahrerin und der Skodafahrer ins Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 8000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der verunfallten Fahrzeuge mussten sowohl die Überleitung als auch die B 10 kurzfristig vollständig gesperrt werden, was zu teils erheblichen Rückstaus auf der B 10 und der B 313 führte.

Bilderstrecken

Blaulicht

Radfahrerin bei Sturz verletzt

WENDLINGEN (lp). Gesichtsverletzungen hat sich eine 20 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem selbst verschuldeten Sturz am Dienstagvormittag zugezogen. Sie fuhr gegen 9.55 Uhr die Behrstraße in Richtung Vorstadtstraße, als vermutlich ein am Lenker hängender Stoffbeutel in die Speichen geriet und…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen