Blaulicht

Schwerer Unfall auf der B 28

24.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN/ERMS (lp). Zu einem schweren Unfall im Begegnungsverkehr kam es am Montagmittag auf der B 28 auf Höhe Dettingen. Vier Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Ein 42-jähriger Ford-Transit-Fahrer fuhr kurz nach 13 Uhr in Richtung Bad Urach und wollte einen Vorausfahrenden überholen. Als er sah, dass ihm ein Auto entgegenkam, scherte er wieder ein. Die 28-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Citroën Berlingo aus Oberstenfeld geriet, als sie den Überholer sah, beim Verzögern ins Schleudern und auf die Gegenfahrspur. Sie streifte zunächst den Ford C-Max eines in Richtung Bad Urach fahrenden 46-Jährigen, der Ford wurde nach rechts abgewiesen und blieb neben der Fahrbahn liegen. Dann prallte der Citroën frontal gegen einen hinter dem C-Max fahrenden Ford Focus eines 54-jährigen Reutlingers. Die Citroën-Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wie auch ihre 30-jährige Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen in die Klinik. Der C-Max-Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen. Die Schwere der Verletzung des 54-jährigen Focus-Fahrers ist noch nicht bekannt. An den beteiligten Autos entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 30 000 Euro. Die B 28 musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Auf der Umgehungsstrecke kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen. An der Unfallstelle waren drei Fahrzeuge und 17 Wehrmänner der Feuerwehr Dettingen sowie vier Rettungs- und zwei Notarztwagen im Einsatz.

Bilderstrecken

Blaulicht

Vorfahrt nicht beachtet

KIRCHHEIM (lp). Leichte Verletzungen erlitten zwei Personen bei einem Unfall am Dienstagvormittag in Kirchheim. Ein 84-Jähriger war kurz vor 10.30 Uhr mit seinem Honda von der Boschstraße nach links auf die Stuttgarter Straße abgebogen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 51-jährigen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen