Blaulicht

Schwelbrand am Krankenhaus

07.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp/pm). Auf dem Dach der Schule für Pflegeberufe des Klinikums Esslingen baut der Landkreis im Moment die Schule für Kranke. Im Zuge dieser Bauarbeiten kam es aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Dehnfugenbrand, der sich über Nacht ausgebreitet hat. Die Rauchentwicklung in dem Gebäude an der Ecke Hölderlin-/Rolf-Nesch-Weg wurde am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr zuerst im Erdgeschoss bemerkt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes wurden vorsichtshalber rund 40 Personen evakuiert. Ein offenes Feuer war nicht erkennbar, jedoch drang starker Rauch aus der Toilettenwand. Die Wehrmänner öffneten die Wand und entdeckten einen Schwelbrand in der Isolierung im Bereich der Dehnfugen im Übergang zweier Gebäude. Weitere Dehnfugen in den Stockwerken mussten bis aufs Dach freigelegt werden. Der Schwelbrand war schließlich gegen 10 Uhr abgelöscht. Vorsichtshalber überprüfte die Feuerwehr noch mittels einer Wärmebildkamera die einzelnen Geschosse auf potenzielle Glutnester. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Auf dem Dach des Gebäudes waren in den vergangenen Tagen Bitumenbahnen verlegt worden, was ursächlich für den Schwelbrand gewesen sein dürfte. Die Feuerwehr Esslingen war mit neun Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen und acht Mann. Zur Höhe des Sachschadens konnte gestern noch keine Aussage gemacht werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Von Baum gestürzt

FILDERSTADT-BONLANDEN (lp). Am Dienstag um 16.50 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Leitersturz in der Hornbergstraße gerufen. Ein 78 Jahre alter Mann stieg auf eine Leiter, um einen Apfelbaum zu schneiden. Später stieg er von der Leiter über Äste bis zur Baumkrone. Als ein Ast abbrach,…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen