Blaulicht

Schlag gegen Gewaltkriminalität

19.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN/WERNAU (lp). Eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei konnte Tatverdächtige zu mehreren Schlägereien und anderen Gewalttaten dingfest machen. Gegen eine Gruppe von zehn Jugendlichen und Heranwachsenden aus Esslingen im Alter von 15 bis 19 Jahren wird wegen des Verdachts der mehrfachen gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die Jugendlichen und jungen Männer mit türkischen, libanesischen und italienischen Wurzeln stehen in dringendem Verdacht, seit Ende November 2015 in Esslingen und Wernau in mindestens sieben Fällen Passanten grundlos angegriffen zu haben. Dabei gingen sie in wechselnder Besetzung immer gemeinschaftlich vor. Ihre Opfer wählten sie offenbar nach dem Zufallsprinzip aus, griffen sie ohne erkennbares Motiv an, schlugen auf sie ein und traten in einzelnen Fällen sogar gezielt gegen die Köpfe der am Boden liegenden Personen.

Aufwendige Ermittlungen hatten die seit Dezember eingerichtete Ermittlungsgruppe auf die Spur der Gruppe geführt. Beamte der Kriminalpolizei durchsuchten am Mittwoch die Wohnungen der Verdächtigen. Hierbei erhärtete sich der Tatverdacht. Die Ermittler beschlagnahmten nicht nur zahlreiche Beweismittel und verbotene Gegenstände wie Schlagringe, Einhand- und Springmesser, sondern auch Jacken, wie sie von den mutmaßlichen Schlägern bei den Auseinandersetzungen am Rande der Faschingsveranstaltung am 6. Februar in Wernau getragen worden waren. Zudem fanden und beschlagnahmten die Ermittler in einem Fahrzeug mehr als 100 Gramm Marihuana.

Im Rahmen der Durchsuchung bei dem mutmaßlichen 15-jährigen Haupttäter wurde auch dessen 18-jähriger Bruder, gegen den ein Haftbefehl wegen eines Raubdeliktes vorlag, festgestellt. Alle Tatverdächtigen und der 18-Jährige wurden festgenommen. Neun von ihnen wurden nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der 15-jährige, als Haupttäter geltende Jugendliche und sein 18-jähriger Bruder wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bilderstrecken

Blaulicht

Gegenverkehr übersehen

FILDERSTADT-SIELMINGEN (lp). Zwei Leichtverletzte, zwei schrottreife Fahrzeuge und etwa 14 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Mittwoch gegen 7.15 Uhr auf der Möhringer Straße. Eine 34 Jahre alte Filderstädterin fuhr mit ihrem Audi A6 auf der Möhringer Straße von Bernhausen in…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen