Blaulicht

Schlägerei in Unterkunft

08.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). In der Flüchtlingsunterkunft in einer Halle der Landesmesse Stuttgart kam es am Montag gegen 18.30 Uhr zu Streitigkeiten, die in eine Schlägerei mündeten. Zwei Angehörige des Sicherheitsdienstes und ein 17-jähriger Afghane wurden leicht verletzt. Der 17-Jährige wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Auslöser war offenbar ein Fußballspiel, bei dem ein 15-jähriges, syrisches Mädchen von einem Ball getroffen wurde. Als sich der 17-jährige Schütze hierfür entschuldigen wollte und das Mädchen dabei wohl kurz berührte, kam es zum Streit, der zu einer tumultartigen Auseinandersetzung zwischen etwa 60 Bewohnern syrischer und afghanischer Herkunft eskalierte. Zeitweise waren über 50 Einsatzkräfte umliegender Polizeireviere, der Polizeihundeführerstaffel, der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizei erforderlich, um die Auseinandersetzung zu beenden und die Lage zu beruhigen. Wegen immer wieder aufflammender Aggressionen wurden vier syrische Männer in Gewahrsam genommen, darunter auch der 45-jährige Vater des Mädchens und ein weiterer Verwandter, die beide auf richterliche Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen mussten.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen. Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten Gambier…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen