Blaulicht

Sattelzug landete im Seitenstreifen

22.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Polizei Kirchheim sucht den Fahrer eines Kleintransporters, der am Mittwochmittag auf der K 1264 am Beginn der Hochwanger Steige den Fahrer eines Sattelzuges zu einem Ausweichmanöver gezwungen hat. Ein 36-Jähriger aus Aue fuhr mit seinem mit Bauschutt beladenen Sattelzug gegen 13 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Hochwang/Erkenbrechtsweiler. Am Beginn der Hochwanger Steige kam ihm ein bunt bemalter Kleintransporter entgegen. Der Kleintransporter kam immer weiter auf die Gegenspur, sodass der Sattelzuglenker nach rechts in den Grünstreifen ausweichen musste und umzukippen drohte. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Der Kleintransporter fuhr ohne anzuhalten fort. Der Sattelzug musste mit schwerem Gerät, einem Kran und Masterlift, geborgen werden. Während der Bergung war die Kreisstraße über eine Stunde voll gesperrt, die Kreisstraße war erst kurz nach 16 Uhr wieder voll befahrbar. Ein Sachschaden ist vermutlich nicht entstanden. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen alten Transporter, ähnlich VW LT, mit heller Grundfarbe gehandelt haben. Das ganze Fahrzeug war auffallend bunt bemalt. Wer nähere Hinweise zu dem gesuchten Transporter machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Kirchheim unter Telefon (0 70 21) 50 10 zu melden. lp/Foto: Jean-Luc Jacques

Bilderstrecken

Blaulicht

Nandu ausgebüxt

NOTZINGEN (lp). Immer wieder muss die Polizei sich um ausgebrochene Tiere kümmern, die eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer darstellen und selber verletzt oder getötet werden können. So hat ein freilaufender Nandu am Donnerstagmorgen seinen Besitzer und die Kirchheimer Polizei auf Trab gehalten.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen