Blaulicht

Rollerfahrer nach Flucht gestellt

08.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG (lp). Die riskante Fahrt eines 15-jährigen Rollerfahrers ging am Dienstagnachmittag glimpflich zu Ende. Gegen 17 Uhr begegneten sich in der Hardtstraße in Kohlberg zwei Jugendliche mit Motorrollern und ein Polizeistreifenfahrzeug. Sofort fuhren die beiden Rollerfahrer mit Vollgas in unterschiedliche Richtung davon. Die Polizeistreife folgte dem einen in Richtung Neuffen. Rücksichtslos fuhr dieser auf dem geteerten Feldweg neben der L 1210 und teilweise durch die benachbarten Baumwiesen. Mehrere Fußgänger wurden dabei gefährdet, eine Joggerin musste sogar in die Wiese springen, um einer Kollision zu entgehen. In der Neuffener Ortsdurchfahrt mussten mehrere Fahrzeuge abbremsen und ausweichen, auch in der Bahnhofstraße wurden Fußgänger gefährdet. Über das Wohngebiet Auchtertstraße und angrenzende Felder preschte der Rollerfahrer zurück in Richtung Kohlberg. Die Polizei las das Kennzeichen des Rollers ab und suchte wenig später den 15-jährigen Halter zu Hause auf. Die Oberbekleidung des Jugendlichen wurde sichergestellt und der Motorroller beschlagnahmt. Der junge Mann sieht einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung entgegen. Einen Grund für sein Verhalten hat der Jugendliche bislang nicht genannt. Die Polizei vermutet unerlaubtes Tuning; sie bittet die gefährdeten Fußgänger, Verkehrsteilnehmer und insbesondere eine Joggerin mit pinkfarbener Oberbekleidung, sich als Zeugen unter Telefon (0 70 22) 9 22 40 zu melden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kind angefahren und geflüchtet

NEUFFEN (lp). In einem reinen Wohngebiet wurde am Donnerstag um 15.40 Uhr an der Kreuzung Eichenstraße/Kirschgarten ein Kind angefahren, der am Unfall beteiligte Autofahrer flüchtete, ohne sich um das Kind zu kümmern. Ein sieben Jahre alter Bub fuhr mit dem Fahrrad von der Straße Kirschgarten in…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen