Blaulicht

Reisebusse kontrolliert

20.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Erhebliche Verstöße mussten Fahnder von Zoll und Polizei bei der gemeinsamen Kontrolle des Reisebusverkehrs am Sonntag zwischen 6 und 12 Uhr feststellen. Acht Beamte der Verkehrspolizei überprüften mit 18 Zollbeamten im Bereich Kirchheim zwölf Reisebusse. Neun wurden beanstandet, fünf Busfahrern musste sogar die Weiterfahrt vorläufig untersagt werden. Ein kroatischer Reisebus, mit 28 Fahrgästen von Kroatien nach Frankfurt unterwegs, durfte nicht weiterfahren, er war bereits viel zu lange unterwegs und hatte die vorgeschriebenen Pausen nicht eingehalten. Zudem wurden bei einem Fahrgast noch 17 Stangen geschmuggelter Zigaretten gefunden. Ein deutscher Reisebus war mit 44 Personen auf dem Weg nach Rust. Allerdings war der Fahrer arbeitslos gemeldet, er hatte sich den Bus für eine Tagesfahrt geliehen, für die er weder die erforderlichen Genehmigungen noch Versicherungen vorweisen konnte. Auch er hatte die Pausen nicht eingehalten und der Geschwindigkeitsbegrenzer war manipuliert. Die Fahrgäste mussten die Rückfahrt mit einem Ersatzbus antreten. Die weiteren beanstandeten Reisebusse hatten entweder die Fahr- und Pausenzeiten nicht eingehalten oder die für die Fahrten erforderlichen Genehmigungen fehlten oder bei den Fahrgästen wurden geschmuggelte Zigaretten entdeckt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen.

Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen