Blaulicht

Reisebusse aus Verkehr gezogen

09.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Eine erschreckende Bilanz musste die Verkehrspolizei am vergangenen Freitag bei einer Kontrolle des gewerblichen Personenverkehrs ziehen. Kontrolliert wurden unter anderem acht Reisebusse, mehrere Taxen und Kleintransporte. Gleich vier Busfahrern und einem Sprinterfahrer musste vorübergehend die Weiterfahrt untersagt werden, weil erforderliche Beförderungslizenzen abgelaufen waren, die Fahrer zu lange hinter dem Steuer saßen oder Sicherheitsbestimmungen nicht eingehalten wurden. Zwei Reisebusse, die zuvor Schulkinder zu einem Ausflug transportiert hatten, waren technisch in so desolatem Zustand, dass sie am Kontrollort noch aus dem Verkehr gezogen wurden. So wurden bei einem dieser Reisebusse mehr als 30 Mängel festgestellt. Der andere Bus war aufgefallen, weil er so erhebliche Mengen an Getriebeöl verlor, dass die Feuerwehr zur Beseitigung anrücken musste. Bei einer genaueren Begutachtung stellten die Beamten fest, dass mehr als die Hälfte der Fahrgastsitzplätze entweder gar keinen oder nur funktionslose Sicherheitsgurte hatten. Gegen die verantwortlichen Fahrer und die Unternehmen wurden Straf- und Bußgeldverfahren eingeleitet.

Bilderstrecken

Blaulicht

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen