Blaulicht

Rauschgiftfahnder schlugen zu

20.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Zwei mutmaßliche Rauschgifthändler gingen Ermittlern des Rauschgiftdezernats Esslingen in der Nacht zum Donnerstag ins Netz. Die Beamten ermittelten nach einem Hinweis am späten Mittwochabend zunächst gegen einen polizeilich einschlägig bekannten, 25-jährigen Kirchheimer. Den Beamten schlug bereits durch die geschlossene Wohnungstür massiver Marihuana-Geruch entgegen. Noch in der Nacht wurde die Wohnung des Verdächtigen auf richterliche Anordnung durchsucht, wo der Wohnungsinhaber und ein 19-jähriger Bekannter anwesend waren. Die Beamten fanden und beschlagnahmten insgesamt etwa 250 Gramm Marihuana und reichlich andere Drogen, etwa fast 100 Gramm Amphetamin, in Boxen angebaute und teilweise bereits getrocknete Pilze, eine geringe Menge Haschisch sowie einen Mescalin-Kaktus. Über 5000 Euro Bargeld, mutmaßlich aus dem Verkauf von Drogen, sowie entsprechendes Verpackungsmaterial wurden ebenfalls beschlagnahmt. Die Beschuldigten sind weitgehend geständig, wobei offenbar der überwiegende Teil der Drogen und das aufgefundene Dealergeld aus dem Besitz des 19-Jährigen stammen dürften, der keinen festen Wohnsitz hat und vorübergehend bei dem 25-Jährigen Unterschlupf gefunden hat. Der 19-Jährige wurde auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft genommen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kurze Abwesenheit genutzt

KIRCHHEIM (lp). Unbekannte sind am helllichten Dienstag in ein Wohnhaus im Max-Reger-Weg eingedrungen, zwischen 13.30 Uhr und 14.45 Uhr stemmten sie die Haustür auf und durchsuchten während einer kurzen Abwesenheit der Bewohner das ganze Haus. Möglicherweise wurden die Bewohner beim Verlassen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen