Blaulicht

Rauchmelder schlägt an

27.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (lp). Am Freitagmorgen, kurz nach vier Uhr, ist ein 34-jähriger Hausbewohner durch einen piepsenden Rauchmelder noch rechtzeitig gerettet worden. In einem Mehrfamilienhaus in der Neuffenstraße wurde ein 35-jähriger Bewohner aufgrund eines laut schrillenden Rauchmelders im Treppenhaus aufmerksam. Nachdem er Rauch aus einer anderen Wohnung feststellte, verständigte er sofort die Feuerwehr. Diese rückte mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften an. Der nach Polizeiangaben alkoholisierte 34-Jährige wollte sich in einer Pfanne Würstchen anbraten und schlief währenddessen ein. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Bilderstrecken

Blaulicht

Müllpresse in Brand geraten

ESSLINGEN (lp). Starker Qualm aus dem Müllraum in einem Mehrfamilienhaus in der Königsallee hat am Montagmittag einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Vorsichtshalber wurden etwa 60 Bewohner des Hauses evakuiert. Die Müllpresse war in dem Haus, das über eine zentrale…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen