Blaulicht

Radler hatte Glück

13.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Glück im Unglück hat ein 53-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Nürtingen gehabt, denn er überstand eine Frontallkollision mit einem Pkw nahezu unverletzt.

Ein gleichaltriger VW-Lenker befuhr kurz vor 19.30 Uhr die Max-Eyth-Straße von der Stadtmitte kommend. Als er dem Verlauf der abknickenden Vorfahrt bei der Schulz-Delitzsch-Straße folgen wollte, schnitt er die Kurve und fuhr frontal gegen den verkehrsbedingt wartenden Radler. Dieser wurde auf die Fahrbahn geschleudert und sein Rad von dem Auto überrollt.

Außer einem gehörigen Schrecken blieb der Radfahrer eigenen Angaben nach unverletzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ins Schleudern gekommen

NEUFFEN (lp). Nicht angepasste Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn ist am Donnerstagmorgen einer 23-jährigen Hülbenerin zum Verhängnis geworden. Die junge Frau war gegen 7.30 Uhr mit ihrem Peugeot auf der L 1250, der Neuffener Steige, von Hülben in Richtung Neuffen unterwegs. Weil sie…

Weiterlesen

Dieb auf frischer Tat geschnappt

FILDERSTADT-BERNHAUSEN (lp). Beim Versuch ein Auto auszuplündern ist ein 18-Jähriger am späten Donnerstagabend geschnappt worden. Der alkoholisierte und unter Drogen stehende Heranwachsende war gegen 22.45 Uhr in der Nürtinger Straße einem Fahrzeugbesitzer in seinem BMW aufgefallen. Mehrere…

Weiterlesen

In Firma eingestiegen

WEILHEIM/TECK (lp). Diebe sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 19 und 5.30 Uhr, über ein Fenster in das Büro einer Firma in der Siemensstraße eingebrochen. Anschließend wuchteten sie die Bürotür auf und gelangten so in die übrigen Gebäudeteile. Aus einem Lager entwendeten die…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen