Blaulicht

Fahrer hatte Rad ab

18.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

METZINGEN (lp). Nicht korrekt angezogene Radschrauben sind die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 21.45 Uhr auf der B 28 bei Metzingen ereignet hat. Ein 19-jähriger Uracher war mit seinem Peugeot von Metzingen her in Richtung Bad Urach unterwegs. Kurz nach Ende der vierspurigen Ausbaustrecke löste sich an seinem Auto das linke Vorderrad und prallte gegen den entgegenkommenden Lkw eines 63-Jährigen. Der 19-Jährige konnte sein „Dreirad“ zum Glück noch zum Stehen bringen. Am Lkw wurden lediglich die rechten Scheinwerfer beschädigt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf circa 3000 Euro geschätzt. Wie sich herausstellte, waren alle Radschrauben an den Rädern des Peugeot lose oder nicht richtig angezogen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken im Graben gelandet

OBERBOIHINGEN (lp). Am Donnerstagmorgen, gegen 5 Uhr, wurde ein 29-Jähriger auf dem Fahrersitz seiner Mercedes E-Klasse in der Daimlerstraße von der Polizei geweckt. Ein Passant hatte das im Graben unter der Eisenbahnbrücke in Fahrtrichtung Köngen stehende Fahrzeug entdeckt und die Beamten…

Weiterlesen

Rollerfahrerin verletzt

GROSSBETTLINGEN (lp). Leichte Verletzungen hat eine Jugendliche bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag erlitten. Die 17-Jährige bog mit ihrem Piaggio-Roller kurz nach 16.30 Uhr von der Gartenstraße nach rechts auf die Nürtinger Straße ab. Dort stand ein 63-Jähriger mit seinem Opel Vivaro…

Weiterlesen

Wer war im Recht?

ESSLINGEN (lp). Noch unklar ist die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen auf der Maienwalterstraße ereignete. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 39-jähriger Esslinger gegen 9 Uhr mit seinem VW Caddy auf der Maienwalterstraße bergaufwärts unterwegs. Weil er wenden…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen