Blaulicht

Polizei rabiat behindert

17.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Wegen Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt die Polizei Nürtingen gegen eine 19-Jährige aus Nürtingen und einen 21-Jährigen aus Unterensingen nach einem Vorfall am Montagabend am Omnibusbahnhof in der Sigmaringer Straße. Die beiden hatten gegen 19 Uhr die Amtshandlung einer Polizeistreife, die eine andere Person betraf, massiv gestört. Aufforderungen, sich zu entfernen, ignorierten sie, weshalb schließlich ein Platzverweis ausgesprochen werden musste. Doch auch dies zeigte keine Wirkung. Als die 19-Jährige so nahe an einen Beamten trat, dass sie ihm ins Gesicht spucken konnte, drückte dieser sie beiseite, woraufhin sie ins Torkeln geriet und ihre Bierflasche aus der Hand fiel. Mit dem Flaschenhals ging sie erneut auf den Beamten los. Zur Abwehr setzte dieser nach vorheriger Androhung Pfefferspray ein. Der 21-Jährige stürmte jetzt ebenfalls auf den Polizisten zu, auch dieser Angriff konnte durch Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden. Mit Unterstützung weiterer Streifen wurden die beiden alkoholisierten Randalierer vorläufig festgenommen. Die Augen des 21-Jährigen mussten vom Rettungsdienst gespült werden, die Frau lehnte eine ärztliche Versorgung ab. Das nach wie vor aggressive Pärchen wurde bis Dienstagmorgen in Gewahrsam genommen. Ein Beamter wurde leicht verletzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Renitenter betrunkener Radler

NÜRTINGEN (lp). Eine Polizeistreife wurde am Mittwoch um 21 Uhr zu einem Einkaufsmarkt in die Europastraße gerufen, nachdem ein Passant gemeldet hatte, dass gerade ein Mann versuche, ein Fahrrad vom dortigen Fahrradständer zu entwenden. Sie traf auf einen 56-Jährigen, der stark alkoholisiert war…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen