Blaulicht

Phosphorbombe gefunden

08.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Am Donnerstagvormittag meldete ein Anwohner in der Roßbergstraße in Leinfelden, auf einer Baustelle sei eine Bombe ausgegraben worden. Diese würde nun rauchen. Eine Überprüfung der Polizei ergab, dass es sich um eine englische Phosphorbrandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Sie wurde wohl schon vor zwei Wochen bei Baggerarbeiten entdeckt, jedoch nicht gemeldet. Heute brannte die freigelegte Phosphorbombe aus und es kam zu einer Rauchentwicklung. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgte die Bombe. Es bestand keine akute Gefahr für die Bevölkerung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nicht angegurtete Kinder

NEUHAUSEN (lp). Einen besonders gravierender Fall nicht angeschnallter Kinder hat eine Streife des Polizeireviers Filderstadt in der Bahnhofstraße von Neuhausen am späten Dienstagnachmittag bemerkt. Zwei Jungs standen im Fond eines Fahrzeugs. Der 33-jährige Vater transportierte auf dem Rücksitz…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen