Blaulicht

Phosphorbombe gefunden

08.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Am Donnerstagvormittag meldete ein Anwohner in der Roßbergstraße in Leinfelden, auf einer Baustelle sei eine Bombe ausgegraben worden. Diese würde nun rauchen. Eine Überprüfung der Polizei ergab, dass es sich um eine englische Phosphorbrandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Sie wurde wohl schon vor zwei Wochen bei Baggerarbeiten entdeckt, jedoch nicht gemeldet. Heute brannte die freigelegte Phosphorbombe aus und es kam zu einer Rauchentwicklung. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgte die Bombe. Es bestand keine akute Gefahr für die Bevölkerung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Schwer verletzte Radlerin

ESSLINGEN (lp). Eine 25-jährige Radfahrerin hat sich am Freitagnachmittag kurz vor 14.45 Uhr im Esslinger Ortsteil Zell bei einem Unfall schwer verletzt. Sie hatte die Fritz-Müller-Straße in Richtung Stadtmitte befahren. An der Einmündung zur Lilienthalstraße bog die Radlerin ohne jegliche…

Weiterlesen

Jugendliche streiten am Freibad

NÜRTINGEN (lp). Zwei 17-jährige Freunde haben sich am Samstag gegen 0.10 Uhr am Nürtinger Freibad aufgehalten. Dort trafen sie zufällig auf eine andere Jugendgruppe, woraufhin es zu einem Streitgespräch aus nichtigem Anlass kam. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich eine handfeste…

Weiterlesen

Falschfahrer wird gesucht

KIRCHHEIM (lp). Den Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend gegen 23.15 Uhr auf der Bundesstraße 297 in Höhe der Auffahrt zur Autobahn 8 ereignet hat, sucht das Polizeirevier Kirchheim. Den Angaben eines 29-jährigen VW-Fahrers nach befuhr dieser die B 297 von der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen