Blaulicht

Passanten beleidigt und bedroht

14.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (lp). Vor einer Flüchtlingsunterkunft in der Bachstraße hat am Montag um 16.30 Uhr ein 58 Jahre alter Nigerianer in apathischem Zustand Passanten beleidigt und bedroht. Der aggressive Mann schrie lautstark umher und ließ sich auch beim Eintreffen der Polizei nicht beruhigen, weshalb weitere Streifen angefordert werden mussten. Auch dies beeindruckte den Flüchtling nicht. Nachdem ihm der Einsatz von Pfefferspray angedroht wurde und er weiterhin aggressiv reagierte und drohend auf die Beamten zuging, wurde er schließlich mittels Pfefferspray außer Gefecht gesetzt und überwältigt. Dabei zog sich ein Beamter leichte Verletzungen zu. Der renitente Mann wurde zur Dienststelle gebracht und bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Er wird wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung zur Anzeige gebracht.

Bilderstrecken

Blaulicht

Junger Radler brach den Arm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zwei radfahrende Kinder sind am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße zusammengestoßen. Die beiden zwölf Jahre alten Jungs fuhren nebeneinander in Richtung Ortsmitte, als sich die Fahrradlenker verhakten. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen