Blaulicht

Nach verbotener Fahrt im Graben

07.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Zu hohe Geschwindigkeit sind wohl die Ursache für einen Unfall am Dienstag kurz vor 18 Uhr auf der K 1215. Ein 18-jähriger Stuttgarter, der gerade mal einen Monat im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, fuhr mit seinem Mini von Sirnau kommend in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Weil er bei dem Regen viel zu schnell fuhr, kam er auf der geraden Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, knallte gegen den Bordstein, schleuderte über die Gegenfahrbahn, riss noch einen Leitpfosten aus der Verankerung und blieb schließlich völlig demoliert im Straßengraben liegen. Der Fahranfänger war angegurtet und wurde zum Glück nicht verletzt, sein Mini hatte allerdings nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehr als 10 000 Euro beziffert. Wie sich herausstellte, war der Mini weder zugelassen noch versichert. Die Fahrzeugkennzeichen waren zur Einziehung in den polizeilichen Fahndungsdateien ausgeschrieben.

Bilderstrecken

Blaulicht

Von Baum gestürzt

FILDERSTADT-BONLANDEN (lp). Am Dienstag um 16.50 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Leitersturz in der Hornbergstraße gerufen. Ein 78 Jahre alter Mann stieg auf eine Leiter, um einen Apfelbaum zu schneiden. Später stieg er von der Leiter über Äste bis zur Baumkrone. Als ein Ast abbrach,…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen