Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

05.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTFILDERN (lp). Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Fahrer eines dunklen Pkw Kombi, der in der Niemöllerstraße am Mittwochabend auf dem Zebrastreifen einen jugendlichen Radler angefahren hat und dann geflüchtet ist. Der 14-Jährige fuhr gegen 18 Uhr mit seinem Mountainbike von der S-Bahn-Haltestelle Scharnhauser Park zum Fußgängerüberweg beim Realmarkt und hielt dort zunächst an. Als die Straße frei war, überquerte er sie, als sich plötzlich mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Ambiente ein Kombi näherte. Der Lenker machte noch vor dem Überweg eine Vollbremsung, geriet auf den Zebrastreifen und stieß gegen den Fuß des Radlers, der zu Fall kam und sich leichte Verletzungen am Bein zuzog. Er rappelte sich hoch und machte die Fahrbahn frei. Der Kombi-Fahrer stand noch eine Zeit auf dem Überweg und fuhr dann, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, mit hoher Geschwindigkeit davon. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Telefon (07 11) 7 09 13 zu melden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen