Blaulicht

Nach Polizisten getreten

10.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Ein 28-jähriger Schweizer hat am Sonntag kurz nach 9 Uhr bei seiner Festnahme Widerstand geleistet und zwei Polizeibeamte durch Fußtritte verletzt. Ein 38-jähriger Nürtinger hatte beim Polizeirevier Nürtingen zuvor angezeigt, dass er am Morgen von mehreren, ihm vom Sehen bekannten Personen in seiner Wohnung aufgesucht und geschlagen worden sei. Weil der 38-Jährige angab, einer der Verdächtigen befinde sich noch in seiner Wohnung, begaben sich die Beamten dorthin und trafen auf den alkoholisierten 28-Jährigen, der im Bett lag. Dieser verweigerte seine Personalien und machte auch nach erklärter Festnahme keine Anstalten aufzustehen, sondern trat unvermittelt heftig um sich, bevor er überwältigt werden konnte. Er beleidigte die Polizeibeamten fortwährend, zwei Beamte verletzte er durch Fußtritte. Einer erlitt eine schwere Prellung am Knie, wurde dienstunfähig und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen und einer Sicherheitsleistung von mehreren Hundert Euro auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Der Hintergrund des Streits mit dem 38-Jährigen liegt noch im Dunkeln, da das zur Tatzeit alkoholisierte Opfer hierzu bislang keine brauchbaren Angaben machte.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen