Blaulicht

Nach Joint bewusstlos geworden

08.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Nach dem Rauchen einer Kräutermischung, sogenannten Legal-Highs, musste ein 33-jähriger Neckartailfinger auf der Intensivstation behandelt werden. Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der Mann am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr mit Freunden und Bekannten auf einem Grillplatz hinter einer Schule in der Stuttgarter Straße auf. Sie wurden von einem 43-jährigen Nürtinger, den sie nicht kannten, angesprochen. Dieser bot ihnen eine Kräutermischung zum Rauchen an. Anschließend drehte er sich einen Joint, den er zusammen mit dem Neckartailfinger rauchte. Kurz danach brach der 33-Jährige bewusstlos zusammen. Seine Freunde verständigten den Rettungsdienst und hielten den Nürtinger bis zum Eintreffen der Polizei fest. Das Tütchen mit etwa 30 Gramm der Kräutermischung hatte der Nürtinger in einem unbeobachteten Augenblick weggeworfen. Es wurde aber gefunden und sichergestellt. Der Neckartailfinger konnte das Krankenhaus am Freitagvormittag bereits wieder verlassen. Der 43jährige Nürtinger wurde vorläufig festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ins Schleudern geraten

SCHLIERBACH (lp). Am Sonntag gegen 12.30 Uhr ist zwischen Schlierbach und Kirchheim ein Pkw von der Bundesstraße  B 297 abgekommen. Der 24 Jahre alte Lenker eines Kia Sorento fuhr von Schlierbach in Richtung Kirchheim. Am Beginn eines Waldstücks bremste offenbar ein unbekannter Autofahrer vor…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen