Blaulicht

Mountainbiker schwer gestürzt

17.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HÜLBEN (lp). Zu einem größeren Rettungseinsatz kam es am Sonntagnachmittag in Hülben im Gewann Dürrlau. Vier Mountainbiker befuhren einen schmalen Wanderweg entlang des Albtraufs durch den Wald aus Richtung Fluggelände kommend. In der Verlängerung der Robert-Kempel-Straße stürzte ein Mountainbiker beim Überfahren von mehreren Wurzeln und rutschte etwa 20 Meter den steilen Abhang hinunter. Mit schweren Verletzungen wurde der 35-jährige Mann von zehn Mann der Bergwacht Bad Urach mit Unterstützung der Feuerwehr Hülben, die mit 15 Mann an der Einsatzstelle war, aus schwierigem Gelände geborgen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Mit Verkehrszeichen kollidiert

BEUREN (lp). Straßenglätte ist einem 19-jährigen Honda Civic-Fahrer in der Nacht auf Montag, gegen 2.30 Uhr, zum Verhängnis geworden. Er verlor in der Beurener Steige, kurz vor Beuren, die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte nach rechts von der Straße. Ein Verkehrszeichen und ein Wegweiser…

Weiterlesen

Vorfahrt nicht beachtet

DETTINGEN (lp). Leichte Verletzungen hat eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend erlitten, als ihr die Vorfahrt genommen wurde. Eine 22-Jährige war um 18 Uhr mit ihrem Fiat Punto von der Dieselstraße in die Kirchheimer Straße abgebogen. Hierbei übersah sie den Nissan Micra…

Weiterlesen

Am Steuer eingeschlafen

ESSLINGEN (lp). Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Verkehrspolizei gegen den 20-jährigen Fahrer eines Opel Corsa nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend auf der Augustiner Straße ereignet hat. Der aus Neuhof in Bayern stammende Fahrer war gegen 21.30 Uhr auf der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen