Blaulicht

Mountainbiker schwer gestürzt

17.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HÜLBEN (lp). Zu einem größeren Rettungseinsatz kam es am Sonntagnachmittag in Hülben im Gewann Dürrlau. Vier Mountainbiker befuhren einen schmalen Wanderweg entlang des Albtraufs durch den Wald aus Richtung Fluggelände kommend. In der Verlängerung der Robert-Kempel-Straße stürzte ein Mountainbiker beim Überfahren von mehreren Wurzeln und rutschte etwa 20 Meter den steilen Abhang hinunter. Mit schweren Verletzungen wurde der 35-jährige Mann von zehn Mann der Bergwacht Bad Urach mit Unterstützung der Feuerwehr Hülben, die mit 15 Mann an der Einsatzstelle war, aus schwierigem Gelände geborgen.

Bilderstrecken

Blaulicht

In Geschäftsräume eingebrochen

NÜRTINGEN (lp): Ein Unbekannter ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in gleich vier Büro- und Geschäftshäuser in der Nürtinger Innenstadt eingebrochen. Zwischen 18.10 Uhr und 9 Uhr brach er zunächst in ein Wohn- und Bürohaus in der Marktstraße ein. Dort hebelte er eine Türe auf und…

Weiterlesen

Kupferdieb festgenommen

NEUHAUSEN (lp): Am frühen Donnerstagmorgen fiel einer Polizeistreife gegen vier Uhr in der Esslinger Straße ein Ford Transit mit zwei Männern auf. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs flüchtete einer der beiden sofort. Im Inneren des Transporters fanden die Polizeibeamten eine mehrere hundert Kilo…

Weiterlesen

Passanten angepöbelt

PLOCHINGEN (lp). Ein alkoholisierter 35-Jähriger hat am Mittwochnachmittag zunächst Passanten in der Plochinger Innenstadt angepöbelt und später einen Polizeibeamten leicht verletzt. Der polizeibekannte Mann war bereits gegen 16.30 Uhr durch aggressives Betteln in der Innenstadt aufgefallen.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen