Blaulicht

Mit Taschenmesser zugestochen

13.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes hat die Polizei am Sonntag kurz vor Mitternacht einen 60-Jährigen in Kirchheim festgenommen, der mit einem Taschenmesser einem 47 Jahre alten Mann in den Bauch stach und ihn schwer verletzte. Das Opfer hatte sich am Sonntag gegen 23.45 Uhr mit seinen getrennt lebenden Kindern zu einem Gespräch getroffen. Hierzu parkte er seinen Pkw am Fahrbahnrand vor dem Haus. Während sich die Personen am Auto des 47-Jährigen unterhielten, kam der Kirchheimer angefahren. Bereits beim Einparken stritt er mit den Umstehenden. Als der 47-Jährige deshalb an die Fahrerseite herantrat, stieg der 60-Jährige wutentbrannt aus und stach mit einem Taschenmesser zu. Die mehrere Zentimeter tiefe Wunde am Bauch wurde notärztlich versorgt und dann der Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Lebensgefahr bestand nicht. Der Beschuldigte musste wegen einer Schnittverletzung an der Hand in der Klinik versorgt werden. Gegen den 60-Jährigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kurze Abwesenheit genutzt

KIRCHHEIM (lp). Unbekannte sind am helllichten Dienstag in ein Wohnhaus im Max-Reger-Weg eingedrungen, zwischen 13.30 Uhr und 14.45 Uhr stemmten sie die Haustür auf und durchsuchten während einer kurzen Abwesenheit der Bewohner das ganze Haus. Möglicherweise wurden die Bewohner beim Verlassen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen