Blaulicht

Mit Messer zugestochen

21.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTFILDERN-NELLINGEN (lp). Wegen Körperverletzung und Verdacht der versuchten gefährlichen Körperverletzung wird gegen einen einschlägig polizeibekannten 23-Jährigen aus Ostfildern ermittelt. Dieser hatte am Freitag gegen 20.30 Uhr in Nellingen einen 17-Jährigen mit einem Faustschlag verletzt und mit einem Messer angegriffen.

Die beiden flüchtig Bekannten hatten sich am Samstagabend an der Stadtbahnhaltestelle in der Ludwig-Jahn-Straße getroffen. Der Jüngere sprach den Älteren an. Plötzlich verpasste ihm der Ältere offenbar grundlos einen Faustschlag gegen die Schläfe, und versuchte mehrmals mit einem Springmesser, auf den 17-Jährigen einzustechen. Der Jugendliche konnte ausweichen beziehungsweise den Messerangriff abwehren, sodass er außer der durch den Faustschlag entstandenen Prellung keine weiteren Verletzungen erlitt. Als der Jugendliche wegrannte, flüchtete auch der 23-Jährige. Im Laufe der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte der 23-Jährige schließlich am Samstagnachmittag an der elterlichen Wohnanschrift festgenommen werden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern noch an. Da sich während der Tat noch weitere Personen bei der Stadtbahnhaltestelle aufgehalten haben, bittet die Kriminalpolizei Esslingen Zeugen, sich unter Telefon (07 11) 3 99 03 30 zu melden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen