Blaulicht

Mit Messer zugestochen

19.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN (lp). Am Dienstagabend ist es auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Dettingen unter Teck zu einer Auseinandersetzung zweier Männer aus Eritrea gekommen, in deren Verlauf ein 26-Jähriger seinen 27-jährigen Landsmann mit einem Messer verletzt hatte. Der Tatverdächtige befindet sich mittlerweile wegen des versuchten Tötungsdeliktes in Untersuchungshaft.

Aufgrund einer länger zurückliegenden Auseinandersetzung im November 2015 waren die beiden Männer gegen 21 Uhr auf dem Hof der Gemeinschaftsunterkunft in der Unteren Straße in Streit geraten. Die Meinungsverschiedenheit eskalierte und der Jüngere zog ein Taschenmesser. Mit diesem verletzte er seinen Kontrahenten am Hals sowie am Rücken, sodass dieser in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Anschließend begab sich der Täter in sein Zimmer, wo er kurze Zeit später von der Polizei widerstandslos festgenommen werden konnte.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen. Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten Gambier…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen