Blaulicht

Messerstecher in Psychiatrie

17.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Unter dem dringenden Verdacht, seinen Bruder mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben, wurde ein 27-jähriger Kirchheimer am Freitagmittag vom zuständigen Haftrichter in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Wie bereits berichtet, war es am Donnerstag zu einem tätlichen Übergriff des offensichtlich geistig verwirrten Mannes auf seinen fünf Jahre jüngeren Bruder gekommen. Das Opfer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden und ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Das Motiv der Tat dürfte in der psychischen Erkrankung des 27-Jährigen liegen. . Der Beschuldigte lebte gemeinsam mit seinem Bruder und seinen Eltern in dem Wohnhaus und ist in den vergangenen Jahren bereits wegen Roheitsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.

Bilderstrecken

Blaulicht

Autoräder geklaut

WENDLINGEN (lp). Sommerräder im Wert von rund 3000 Euro sind am Wochenende in der Wertstraße gestohlen worden. Unbekannte schlugen auf einem Parkplatz die Heckscheibe eines zum Verkauf stehenden VW Golf GTD ein und stahlen den darin gelagerten Satz mit Sommerrädern. Die auf 18-Zoll-Alufelgen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen