Blaulicht

Mehrmals zugestochen

03.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Wegen versuchter Tötung hat die Polizei am Donnerstagabend einen 20-Jährigen in Rottenburg festgenommen. Dem unter dringendem Tatverdacht stehenden Mann wird vorgeworfen, am frühen Sonntagmorgen in Esslingen einen 28-Jährigen mit einem Messer so schwer verletzt zu haben, dass dieser in eine Klinik eingeliefert und nach einer Notoperation stationär aufgenommen werden musste. Der 20-Jährige war am Sonntag gegen 3.30 Uhr im Bereich des Esslinger Dick-Areals mit seinem Begleiter auf das spätere Opfer getroffen. Vor einer Gaststätte in Nähe des Bahnhofs kam es zum Streit mit dem 28-Jährigen, in dessen Verlauf der Rottenburger ein Messer zückte und mehrmals auf sein Opfer einstach. Dem Tatverdächtigen und seinem Begleiter gelang zunächst unerkannt die Flucht, doch konnten sie jetzt ermittelt werden. Der Rottenburger, der den Messerstich einräumte, wurde am Freitagmittag in eine Haftanstalt eingeliefert. Während des Streits der beiden Männer sollen sich vier junge Frauen im Alter von etwa 18 bis 24 Jahren in unmittelbarer Nähe aufgehalten und den Beschuldigten zuvor angesprochen und um Hilfe gebeten haben, da sie selber einen Disput mit dem späteren Opfer hatten. Diese können möglicherweise Angaben zum Tatablauf und den Hintergründen des Streits machen und werden gebeten, sich unter Telefon (07 11) 3 99 00 zu melden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Hochwertige Werkzeuge geklaut

NECKARTAILFINGEN (lp). In der Nacht zum Sonntag zwischen 21.30 und 8.30 Uhr sind hochwertige Maschinen und Werkzeuge aus der Garage eines Handwerkers in der Nürtinger Straße gestohlen worden. Noch ist unklar, wie der oder die Diebe das elektrische Garagentor öffnen konnten. Geklaut wurden eine…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen