Blaulicht

Matratze in Brand gesteckt

13.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTFILDERN-RUIT (lp). Ein 43-jähriger Mann aus Ostfildern zündete im obersten Stock eines vierstöckigen Hochhauses seine Matratze an. Wegen der starken Rauchentwicklung musste ein 52-jähriger Hausbewohner von der Feuerwehr mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht werden. Er und der 43-jährige Beschuldigte erlitten leichte Rauchvergiftungen. Etwa 40 Bewohner konnten das stark verrauchte Gebäude rechtzeitig verlassen. Da das oberste Stockwerk zunächst nicht mehr bewohnbar ist, wurden die Bewohner anderweitig untergebracht. Der Beschuldigte wurde festgenommen, die Ermittlungen zum Sachverhalt übernahm die Kriminalpolizei. Vom Haftrichter wurde die Einweisung in eine psychiatrische Klinik angeordnet. Nach derzeitigem Sachstand beläuft sich der Sachschaden auf etwa 40 000 Euro. Das Motiv der Tat dürfte in einer psychischen Erkrankung des 43-Jährigen liegen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Einbruch in Einfamilienhaus

AICHWALD (lp). Im Zeitraum von Freitag, 16 Uhr, bis Samstag, 14 Uhr, sind Einbrecher in ein Haus eingebrochen. Sie schlugen mit einem Stein die Terrassentüre des Einfamilienhauses ein und verschafften sich auf diesem Wege Zutritt zu dem Anwesen. Mehrere Zimmer wurden durchsucht. Ob sie etwas…

Weiterlesen

Autos verkeilt

WERNAU (lp). Eine kleine Unachtsamkeit hat am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Adlerstraße geführt, bei dem zwei Pkw schwer beschädigt worden sind. Ein gegen 16.20 Uhr in Richtung Innenstadt fahrender 86 Jahre alter Mercedes-Fahrer hatte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten…

Weiterlesen

Rollerfahrer schwer verletzt

HOLZMADEN (lp). Ein schwer verletzter Rollerfahrer und 7000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend in der Hirtenstraße ereignete. Ein 18-jähriger Lenker eines Ford befuhr gegen 18 Uhr die Hirtenstraße in Richtung Ohmden. Auf Höhe von Haus Nummer 24…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen