Blaulicht

Mann niedergeschlagen

10.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTBACH (lp). Am frühen Mittwochmorgen ist ein 40-Jähriger von zwei bislang unbekannten Tätern niedergeschlagen und verletzt worden. Er verließ gegen 6.20 Uhr seine Wohnung. Im Ahornweg kam ihm ein Unbekannter entgegen und sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Dann wurde er von hinten von einem zweiten Täter mit einem Gummiknüppel geschlagen. Als der 40-Jährige zu Boden stürzte, traten die Unbekannten weiter mit den Füßen auf ihn ein und schlugen ihn mit dem Gummiknüppel. Erst als sich Passanten näherten, ließen sie von ihrem Opfer ab. Der Mann erlitt Platzwunden, die in einem Krankenhaus versorgt werden mussten. Über die Täter ist lediglich bekannt, dass der Mann mit dem Pfefferspray etwa 1,70 Meter groß ist und dunkel gekleidet war. Er trug einen Kapuzenpullover. Vom zweiten Täter ist keine Beschreibung vorhanden. Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon (07 11) 3 99 00 um Zeugenhinweise.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen