Blaulicht

Lkw als „tickende Zeitbombe“

03.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Die Spezialisten der Verkehrspolizei haben am Dienstagnachmittag einen bulgarischen 7,5-Tonnen-Lkw aus dem Verkehr gezogen, den man als „tickende Zeitbombe“ titulieren musste. Das Fahrzeug fiel den Beamten kurz nach 15 Uhr in der Karl-Pfaff-Straße auf. Bei einer ersten Überprüfung vor Ort bemerkten die Polizisten, dass der Lkw massiv Kraftstoff verlor. Innerhalb kürzester Zeit bildete sich eine Pfütze auf der Fahrbahn. Zudem lief der Kraftstoff über die heiße Abgasanlage, sodass jederzeit ein Brand hätte entstehen können. Der Lastwagen wurde im Anschluss einem Sachverständigen zugeführt. Auf dem Prüfstand stellte sich dann heraus, dass der Lastwagen neben vielen weiteren Mängeln an der Hinterachse keine Bremswirkung hatte, da an den beiden hinteren Radbremszylindern der Bremshebel ausgebaut worden war. Das Fahrzeug wurde noch vor Ort aus dem Verkehr gezogen. Gegen den 36-jährigen Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1050 Euro erhoben. Zudem muss er für die Kosten des Gutachters in Höhe von 700 Euro aufkommen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Mehrere Autos aufgebrochen

ALTBACH (lp). Auf vier Mercedes und zwei BMW-Modelle hatten es in der Nacht auf Mittwoch unbekannte Autoknacker in Altbach abgesehen. Zwischen 1 und 3 Uhr war an den geparkten Fahrzeugen jeweils eine Fensterscheibe eingeschlagen worden. Die Täter bauten Lenkräder samt Airbags sowie…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen