Blaulicht

Lebensgefährtin schwer verletzt

19.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Wegen versuchten Totschlags wird gegen einen 37-Jährigen aus Esslingen ermittelt, der seiner 34-jährigen Lebensgefährtin durch Faustschläge und Fußtritte schwere Verletzungen zugefügt hat. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei steht der 37-Jährige in dringendem Verdacht, am Montag, 27. Juni, seine Lebensgefährtin im Zimmer eines Hotels in Esslingen-Zell mehrfach mit Fäusten und Fußtritten verletzt sowie eine brennende Zigarette auf ihrem Körper ausgedrückt zu haben. Der Esslinger stand zur Tatzeit vermutlich unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss. Das Opfer erlitt durch die vielen Schläge auf den Kopf schwere Kopfverletzungen und wurde zunächst im Esslinger Krankenhaus und später in einer Stuttgarter Klinik intensivmedizinisch betreut. Es bestand Lebensgefahr, woraufhin die Klinik den Vorfall bei der Stuttgarter Polizei anzeigte. Der 37-Jährige war zuvor bereits mehrfach wegen Gewaltausbrüchen gegenüber seiner Lebensgefährtin auffällig geworden. Die schwer verletzte Frau befand sich bis 4. Juli in der Klinik und ist mittlerweile wieder genesen. Der 37-Jährige wurde am Montag festgenommen und der Haftrichterin beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete.

Bilderstrecken

Blaulicht

Junger Radler brach den Arm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zwei radfahrende Kinder sind am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße zusammengestoßen. Die beiden zwölf Jahre alten Jungs fuhren nebeneinander in Richtung Ortsmitte, als sich die Fahrradlenker verhakten. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen